Ausgezeichnet.org

Ihr Warenkorb ist noch leer!

switch to english language

Aufbau und Reinigung des Lucky-Kitty Katzenbrunnens

Aufbau und Reinigung des Lucky-Katzenbrunnens sind sehr einfach und dauern nur wenige Minuten. Eine Reinigung sollte den Umständen entsprechend (Anzahl der Katzen, Langhaar/Kurzhaar, Sommer/Winter) etwa alle zwei bis fünf Tage gemacht werden.

Haben Sie in Ihrer Gegend sehr kalkhaltiges Wasser, denken Sie auch daran den Brunnen und die Pumpe regelmäßig zu entkalken oder verwenden Sie einen "Brita-Wasserfilter" oder günstiges, stilles Discounterwasser.
 

Einfacher Aufbau.

  1. Stellen Sie die Unterschale des Lucky-Kitty Katzenbrunnens an den Ort, an dem der Katzenbrunnen für Ihre Katze(n) stehen soll (das Herumtragen der bis an den Rand gefüllten Unterschale ist nur etwas für sehr geschickte Menschen) und füllen Sie sie möglichst hoch mit Wasser - also mit mindestens 1,5 Litern. Stellen Sie den Katzenbrunnen das erste Mal auf, kleben Sie vorher bitte die 4 Moosgummifüßchen unter die Unterschale. Prüfen Sie ob der umlaufende Silikonring (verhindert "klappern") ringsherum ganz auf dem unteren Rand der Unterschale aufliegt.


    Unterschale mit 1,5 Litern Wasser füllen.
     
  2. Über das kleine Drehrädchen an der Pumpe kann man den Pumpendruck ein wenig verändern, wer also etwas mehr oder etwas weniger Druck haben möchte, kann hier regulieren (- und + Aufschrift). 

    Um den maximalen Druck zu bekommen, sollte die kleine Erhebung auf der Innenseite des Pumpendeckels (so wie auf der Abbildung zu sehen) ganz nach links gedreht werden. Dann ist die Erhebung nach dem Aufklippen des Deckels Deckungsgleich mit der Erhebung auf der Propellerabdeckung und die Öffnung für den Wasserdurchfluss ist besonders gross. Möchte man weniger Wasserdruck haben sollte die Erhebung ganz nach Rechts gedreht werden.
    Wer eine "kleine Fontäne" haben möchte, kann zusätzlich diesen kleinen Trick hier anwenden: http://on.fb.me/1TqIjqI (Link zu Facebook)

    Die Stärke der Pumpe kann man einstellen.
    Pumpenstärke einstellen, dann in das vordere Drittel der Unterschale stellen und feste andrücken.

     
  3. Stellen Sie die Pumpe in die Mitte oder sogar etwas in das vordere Drittel der Unterschale (nie in den hinteren Teil, denn dann kann der Schlauch abknicken und es fließt zu wenig Wasser) und drücken Sie sie mit den Saugfüßchen fest an den Boden an. Das Kabel führen Sie locker nach hinten über die kleine Aussparung in der Unterschale. Entfernen Sie vorher den weißen Winkelstutzen von der Pumpe, den brauchen wir gleich noch. Die Stärke der Pumpe können Sie an dem kleinen Drehregler auf der Seitenklappe der Pumpe einstellen. "+" ist die maximale Pumpenleistung, "-" die kleinste Einstellung.

    Nutzen Sie den als Zubehör erhältlichen Langhaar-Dauerfilter, positionieren Sie ihn in der Unterschale noch vor der Pumpe. (Bild rechts)


    Pumpenstärke einstellen, dann in das vordere Drittel der Unterschale stellen und feste andrücken.

     
  4. Legen Sie die Oberschale vor sich (Unterseite nach oben) und schieben Sie den Silikonschlauch möglichst weit über den kleinen Stutzen in der Oberschale. Tipp: wenn Sie den Schlauch innen vorher etwas anfeuchten und mit einem Küchenhandtuch anfassen, ist er besser zu fassen und geht er auch beim ersten Mal leichter über den Stutzen. Der Schlauch sollte sehr weit und ganz gerade auf dem Stutzen sitzen – andernfalls kann der Schlauch später im Betrieb abknicken und es fließt zu wenig Wasser. Stecken Sie dann den weißen Winkelstutzen so auf das freie Schlauchende, dass dieser nach hinten zeigt. (siehe Bild unten) 


    Schlauch an die Oberschale anstecken.
     
  5. Nehmen Sie die Oberschale in die linke Hand und halten Sie diese – wie unten gezeigt – dicht über die Unterschale. Mit der rechten Hand stecken Sie nun den weissen Winkelstutzen am Ende des Schlauches in die kleine Pumpenöffnung und senken die Oberschale dann vorsichtig ganz ab. Drücken Sie die Oberschale etwas fest, damit diese gut auf dem Silikonring der Unterschale aufliegt und korrigieren Sie ggfs. noch einmal die Position des Kabels, damit dieses durch die beiden kleinen Vertiefungen der jeweiligen Schale verläuft und die Oberschale ringsum ganz auf dem Silikonring aufsetzt.


    Schlauch mit dem Winkelstutzen in die Pumpe stecken.
     
  6. Stecken Sie das Netzteil in eine Steckdose und verbinden Sie den kleinen Stecker des Kabels mit dem Netzteil.
     
  7. In den ersten Minuten hören Sie vielleicht noch leise Geräusche in der Pumpe, die von kleinen Luftbläschen verursacht werden. Warten Sie einfach einige Minuten bis die Luft ganz entwichen ist und die Pumpe läuft "flüsterleise". Wenn Sie die Pumpe schneller "entlüften" wollen, können Sie auch ein paar mal den Netzstecker aus- und wieder einstecken.

    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Lucky-Kitty Katzenbrunnen ist damit fertig aufgebaut - jetzt muss/müssen sich nur noch Ihre Katze(n) an die neue Trinkstelle gewöhnen. Normalerweise brauchen Katzen etwa 1-7 Tage um der neuen Trinkgelegenheit zu vertrauen. Informationen zum richtigen Aufstellort und einige weitere Tipps & Tricks wie Sie Ihrer Katze die Umgewöhnung auf einen Katzenbrunnen einfacher machen, haben wir hier für Sie zusammengestellt.


     
  8. Um Wasser im laufenden Betrieb nachzufüllen, kippen Sie einfach ein Glas Wasser von oben in den Katzenbrunnen.
     
  9. Zur Reinigung gehen Sie einfach in umgekehrter Reihenfolge vor.
     
  10. Die Bedienungsanleitung wie sie dem Lucky-Kitty Katzenbrunnen beiliegt, können Sie hier auch noch einmal als PDF auf Ihren Computer runterladen.
     

Die Reinigung des Lucky-Kitty Katzenbrunnens

  1. Die Oberschale und Unterschale des Lucky-Kitty Katzenbrunnens können Sie ganz einfach im Spülbecken spülen oder in den Geschirrspüler geben. Da beide Schalen keine Ecken oder Kanten haben und aus hochwertiger Keramik hergestellt sind geht das ganz einfach. Beachten Sie bitte, dass die Moosgummifüßchen der Unterschale in der Spülmaschine abgehen können.
     
  2. Den Schlauch des Katzenbrunnens reinigen Sie am Besten mit einer Schlauchbürste wie Sie in unserem Schlauchset enthalten ist. Sie bekommen diese Schlauchbürsten aber auch in Apotheken. Viele Kunden haben uns berichtet, dass es mit einem Pfeiffenreiniger auch prima funktioniert. Haben Sie nichts davon zur Hand, "kneten" Sie den Schlauch im Spülwasser einfach ordentlich durch.
     
  3. Denken Sie daran auch die beiden weißen Stutzen auf die der Schlauch gesteckt wird ab und an einmal gründlich zu reinigen, damit sich darin kein Schmutz oder Kalk absetzt. Auch hier ist die Verwendung einer Schlauchbürste oder eines Pfeifenreinigers sehr hilfreich. Viele unserer Kunden schwören auch auf Gebissreiniger-Tabs um die Stellen an die man nicht so gut herankommt sauber zu bekommen.
     
  4. Die Pumpe des Lucky-Kitty Katzenbrunnens kann und muss zur Reinigung zerlegt werden. Wie genau das funktioniert erklären wir hier:
     

Die Reinigung der Lucky-Kitty Pumpe

Damit die Pumpe lange hält und schön leise läuft, muss sie regelmäßig gereinigt  und ggfs. entkalkt werden werden. Die Pumpe ist ganz einfach und ohne Werkzeug in mehrere Teile zerlegbar; eine gründliche Reinigung dauert nur wenige Minuten.

  1. Ziehen Sie zum Reinigen der Lucky-Kitty Pumpe immer den Stecker immer aus der Steckdose.
     
  2. Öffnen Sie die schwarze Seitenklappe - die nur aufgesteckt ist - mit dem Fingernagel oder vorsichtig mit einem kleinen Schraubenzieher oder einem stumpfen Messer. (Haben Sie das längere Zeit nicht mehr gemacht, kann es sein, dass zwischen Deckel und Gehäuse bereits Kalk sitzt und die Kappe nur schwer ab geht.)

    lucky-kitty pumpenreinigung
    Abdeckkappe entfernen.
     
  3. Entfernen Sie auch die zweite, schwarze Propeller-Abdeckung darunter.

    lucky-kitty pumpenreinigung
    Propellerabdeckung entfernen.
     
  4. Ziehen Sie den kleinen, grünen Propeller (bei manchen Pumpen ist er auch blau) aus seiner Magnet-Halterung.
    (Geht sehr gut z.B. mit Hilfe einer Pinzette oder Büroklammer oder mit dem Griff unserer Reinigungsbürste)

    lucky-kitty pumpenreinigung
    Propeller herausziehen.
     
  5. Reinigen Sie die Pumpe gründlich unter fließendem, warmen Wasser. (nicht zu heiß, da sich die Pumpe und die Saugfüsschen sonst verformen können) Besonders gut geht das mit einer alten Zahnbürste. Zur Entfernung hartnäckiger Ablagerungen legen Sie die Pumpe einige Minuten in Wasser und geben etwas Spülmittel dazu. In diesem Fall die Pumpe nachher gründlich mit frischen Wasser abspülen! Beachten Sie dabei besonders die Öffnung, in der der Propeller gesteckt hat - darin und am Magneten des Propellers darf es keinen Schmutz oder Kalkablagerungen geben! (Bitte beachten: wenn die Teile nass sind sieht man Kalkablagerungen fast nicht - sind sie getrocknet sieht man die weissen Ablagerungen sehr gut) Die Pumpe wird sonst laut oder kann sogar ganz stehen bleiben.

    lucky-kitty pumpenreinigung
    Pumpe reinigen.
     
  6. Winkelstutzen reinigen. Reinigen Sie auch immer den kleinen weissen Winkelstutzen, der in der Pumpe steckt und den Stutzen in der Oberschale. Im sehr schlecht einzusehenden Inneren setzten sich gerne Schmutz oder Kalk ab und führt dann nach einiger Zeit dazu, dass die Pumpe scheinbar weniger Wasser fördert. Benutzen Sie entweder unsere kleine Bürste aus dem Schlauchset oder einen Pfeifenreiniger, Zahnstocher, Schaschlickspieß, Gebissreiniger-Tabs oder ziehen Sie einen Bindfaden/Kordel mehrfach durch den Stutzen. Zum Entkalken legen Sie den Winkelstutzen wie unten beschrieben einfach in etwas Zitronenwasser oder Entkalkerlösung.

    lucky-kitty pumpenreinigung Winkelstutzenlucky-kitty pumpenreinigung Winkelstutzen
    Winkelstutzen regelmäßig innen reinigen.
     
  7. EntkalkenHaben Sie sehr kalkhaltiges Wasser und es haben sich schon Kalkablagerungen an der Pumpe abgesetzt, legen Sie alle Teile ein oder zwei Stunde in eine Schale mit milder Entkalkerlösung. (Bitte beachten: wenn die Teile nass sind sieht man Kalkablagerungen fast nicht - sind sie getrocknet sieht man die weissen Ablagerungen sehr gut) Als besonders geeignet hat sich verdünnte Zitronensäure erwiesen, da diese im Gegensatz zu Essig(säure) die Gummifüßchen der Pumpe nicht so schnell schädigt. Zitronensäure (E330) in Pulverform zum Auflösen in Wasser gibt es sehr günstig, z.B. im Drogeriemarkt oder der Apotheke. Zur Not tut es aber auch Wasser und der Saft einer ausgepressten Zitrone oder ein guter Schuss Haushaltsessig. Legen Sie die Pumpe immer so in den Entkalker, dass die Gummifüßchen nach oben zeigen und keinen Kontakt zur Entkalkerflüssigkeit haben.

    lucky-kitty pumpenreinigunglucky-kitty pumpenreinigung
    Pumpenteile entkalken.
     
  8. Sind alle Pumpenteile wieder schön sauber und kalkfrei, setzen Sie den Propeller wieder in seine Halterung, stecken die Propellerabdeckung auf und dann den seitlichen Pumpendeckel. Von Zeit zu Zeit sollten Sie die Metallachse auf die der Rotor gesteckt wird und den Magneten des Propellers mit einem Hauch Vaseline (Apotheke, Drogeriemarkt) einfetten. (Geht gut z.B. mit einem Wattestäbchen)

    lucky-kitty pumpenreinigung
     
  9. Die Reinigungsanleitung der Lucky-Kitty Pumpe können Sie hier auch noch einmal als PDF auf Ihren Computer runterladen.
     

Reinigen und desinfizieren des Langhaar-Dauerfilters

  1. Kochen Sie den Langhaar-Dauerfilter einfach 2-3 Minuten aus. Sie können ihn auch einfach in eine Schale legen und mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergießen und oder den feuchten Filter zwei Minuten bei 500-600 Watt in die Mikrowelle geben. Danach ist er wieder keimfrei.
  2. Wenn Sie sehr kalkhaltiges Wasser haben kann sich Kalk am Filter absetzen - in diesem Fall entkalken Sie bitte auch den Filter regelmässig.
     

Weiterführende Informationen

Was ist gutes Katzenfutter?
Rezept: Hühnerbrühe für Katzen
So trinkt Ihre Katze mehr
Lucky-Kitty Katzenfutter Futterprobe-Set