Ausgezeichnet.org

Ihr Warenkorb ist noch leer!

switch to english language

Häufig gestellte Fragen

Einige Antworten auf Fragen die uns immer wieder gestellt wurden, könnten auch für Sie interessant sein - die wichtigsten haben wir hier für Sie zusammengefasst - mit einem "Klick" auf die Frage erhalten Sie die Antwort eingeblendet. Sie haben eine Frage zum Lucky-Kitty Katzenbrunnen oder einem anderen Artikel die hier nicht beantwortet wurde? Dann schreiben Sie uns einfach kurz eine E-Mail an kundenservice@lucky-kitty.de.

 

 

 

 

 

1) Weshalb ist ein Katzenbrunnen besser als ein Wassernapf?

Katzen trinken instinktiv am liebsten fließendes Wasser - das haben sie in den Genen und das hat evolutionsbiologische Gründe, die wir für Interessierte hier ausführlich erläutert haben. Wenn Katzen nur stehendes Wasser angeboten wird, trinken diese - oft mit gravierenden gesundheitlichen Folgen - meist zu wenig. Das wird noch gefährlicher, wenn das eigentlich unnatürliche Trockenfutter beigefüttert wird, für dessen Verdauung große Mengen Wasser benötigt werden die dem Körper entzogen werden. Nach einer aktuellen medizinischen Studie sterben 35% der über 8-jährigen Katzen an Harnwegserkrankungen und Nierenleiden. Ein Trinkbrunnen animiert Ihre Katze durch das fließende Wasser genug zu trinken, Mineralstoffe im Harn haben keine Chance Kristalle zu bilden, Harngriess und Steine werden vermieden.

2) Ist der Lucky-Kitty Katzenbrunnen auch für mehrere Katzen geeignet?

Ja, der Lucky-Kitty Katzenbrunnen ist mit ca. 1,5 Litern Wasservorrat groß genug für mehrere Katzen; so ist dieser z.B. bei vielen Katzenhilfen und Züchtern im Einsatz und wird dort oft von mehreren Katzen gemeinsam genutzt. Viele unserer Kunden haben mehrere Katzen (der Rekord von dem wir wissen liegt bei 15!) und sind sehr zufrieden mit dem Lucky-Kitty Katzenbrunnen. Bis zu vier Katzen können bequem gleichzeitig an den verschiedenen Bereichen Wasser trinken, je nach Vorliebe direkt am Wasseraustritt, an der Schräge, über die das Wasser hinabläuft, oder in der unteren Senke, wo sich ein "kleiner See" zum Trinken bildet. In der Praxis trinken aber nie alle Katzen gleichzeitig, deshalb ist der Lucky-Kitty auch für erheblich mehr Katzen geeignet.

3) Wo ist die Markierung für den maximalen Füllstand?

Die Markierung finden Sie in Form einer kleinen, erhobenen Linie etwa 2-3 Zentimeter oberhalb der Öffnung im Brunnen, in die das Wasser abfließt. Ein Nachfüllen ist damit ganz einfach ohne Abnehmen des Oberteils möglich - schütten Sie einfach von oben im laufenden Betrieb Wasser nach, bis der maximale Füllstand erreicht ist. Auch wenn der Brunnen ausgeschaltet ist, sollte immer noch so viel Wasser darin stehen, das im Oberteil ein sichtbarer "kleiner See" zu sehen ist. Da die Brunnen handgearbeitet sind, ist diese Markierung bei vielen Katzenbrunnen nicht besonders deutlich zu sehen - in diesem Fall füllen Sie die Unterschale bitte einmal so voll, dass gerade noch nichts überläuft, setzen die Oberschale auf und "merken" sich den maximalen Füllstand, den Sie im unteren Bereich der Oberschale jetzt sehen.

4) Wie bleibt das Wasser ohne Aktivkohlefilter sauber?

Durch die ständige Umwälzung des Wassers wird dieses mit Sauerstoff angereichert - aber das wichtigste: Keramik hat eine extrem glatte und dichte Oberfläche (viel dichter als z.B. Plastik, das unter dem Mikroskop betrachtet eigentlich eine sehr poröse Struktur hat) Schmutz und Bakterien, die sich in der porösen Oberfläche von Plastik festsetzen und vermehren können, haben auf unserer glatten Keramik keine Chance! Und wir haben den Trinkbrunnen ganz "ohne Ecken und Kanten" gebaut - deshalb ist er in wenigen Minuten sauber gemacht - oder Sie stellen ihn einfach in die Spülmaschine.

Aktivkohlefilter werden Sie bei uns bestimmt nie finden! Untersuchungen der Zeitschrift Ökotest von Aktivkohlefiltern in handelsüblichen Wasseraufbereitern, haben gezeigt, dass Aktivkohlefilter zu starker Verkeimung neigen können - wir haben uns deshalb gegen die Verwendung dieser Filter entschieden. Das ist für Sie preiswerter und hygienischer als die teuren Nachkauffilter. Eine amerikanische Studie* bestätigt zudem, das Katzen ungefiltertes Leitungswasser viel lieber mögen, als aufbereitetes, gefiltertes Wasser.
(*Drinking water preferences in the cat. Wooding B, Mills DS. 2007)

Für die Besitzer von Langhaarkatzen haben wir aber einen Langhaar-Dauerfilter als Zubehör im Programm. Der Dauerfilter hält die langen Haare aber auch Katzenstreukrümelchen und Futterreste von der Pumpe fern und verlängert so die Reinigungsintervalle. Dieser Filter hält viele Monate und kann und sollte regelmäßig mit kochendem Wasser übergossen werden, damit er sauber und keimfrei bleibt.

5) Weshalb ist ein spezieller Katzenbrunnen besser als ein Zimmerbrunnen?

Als Großhandel für Keramikzimmerbrunnen haben wir langjährige Erfahrungen mit normalen Kugelbrunnen im Einsatz als sogenannte "Katzenbrunnen" sammeln können. Die gesammelten Erfahrungen haben uns dazu veranlasst einen Katzenbrunnen zu entwickeln der den sehr speziellen Bedürfnissen der Hauskatzen gerecht wird. Als Beispiele für die vielen Nachteile von gewöhnlichen Kugelbrunnen, seien hier einmal die gefährlichen, lose vom Schalenrand hängenden Kabel und häufige Überschwemmungen genannt, die immer dann auftreten, wenn die Katzen die in der Schale stehende Quellkugel umstossen und die Pumpe das Wasser dann weiter auf den Zimmerboden pumpt oder die Katzen die große Schale als Badewanne nutzen. Umkippende Quellkugeln stellen evtl. auch ein Verletzungsrisiko für die Katze dar und kleine Kitten können in zu großen Wasserschalen u.U. sogar ertrinken. Auch sind die üblichen Schalenbrunnen aus hygienischen Gründen nicht als Trinkbrunnen geeignet, da die Quellkugeln im Inneren sehr schlecht zugänglich und zu reinigen sind und sich hier schnell Bakterienschleim und Algen festsetzen.

6) Kann ich nicht auch einfach den Wasserhahn tropfen lassen?

Katzen sollten rund um die Uhr fließendes Wasser zur Verfügung haben, denn sie trinken sowohl tagsüber als auch sehr gerne Nachts - klar kann man da auch Tag und Nacht einen Wasserhahn laufen lassen - wenn man die Kosten aber mal nachrechnet die entstehen wenn man es nur gaaanz leicht rinnen lässt, kommt man auf eine überraschende Zahl. Nach 6 Minuten tröpfeln hatten wir bereits eine 1,5 Liter Wasserflasche voll - das Jahr hat 525.600 Minuten d.h. man kommt im Jahr auf 131.400 Liter Wasser - wenn 1.000 Liter Wasser ungefähr 5,- EUR im Schnitt kosten (das ist je nach Ort unterschiedlich) dann fallen im Jahr 655,- EUR Wasserkosten an - für einen Bruchteil gibt es bereits einen Lucky-Kitty Katzenbrunnen der unbegrenzt viele Jahre hält.

7) Wie groß ist der Reinigungsaufwand für mich?

Bei der Entwicklung eines "echten" Katzenbrunnens stand die Hygiene und damit die schnelle und leichte Reinigung für uns an erster Stelle. Der Lucky-Kitty ist in wenigen Minuten unter fließendem Wasser zu reinigen, da er im Grunde nur aus zwei Keramikschalen besteht und diese keine Ecken oder Kanten haben - wenn Sie das je nach Anzahl der Katzen im Haushalt ca. jeden dritten bis fünften Tag einmal machen, ist das in der Regel ausreichend.  Zudem ist der Lucky-Kitty komplett aus spülmaschinenfester Keramik gefertigt! Wenn man sich Zeit lässt braucht man für eine komplette Reinigung inklusive Pumpenreinigung etwa fünf Minuten - mit etwas Routine ist das auch in drei Minuten zu machen. Eine umfangreiche Reinigungsanleitung mit Tipps & Tricks finden Sie hier


Aufbau und Reinigung mit wenigen Handgriffen in wenigen Minuten.

8) Kann der Lucky-Kitty von Katzen"zerlegt" werden - wie andere Brunnen?

Der Lucky-Kitty Katzenbrunnen ist 100% "Vandalensicher" :-) - denn er wurde als spezieller Trinkbrunnen für Katzen konzipiert. Das gesamte Oberteil hat keine "Klappen", keine wackelige große Kugel und es hängt kein Kabel lose aus einer Schale, wie bei normalen Zimmerbrunnen hat keine "Angriffspunkte" und ist bis auf den Boden gezogen. Zudem wiegt der solide gefertigte Brunnen inklusive Wasserfüllung 5 kg. Sie können den Brunnen getrost unbeaufsichtigt laufen lassen - selbst die größten  "kleinen Vandalen" haben hier keine Chance den Brunnen zu öffnen, umzuwerfen, zu verschieben oder anderen "Unsinn" zu machen. (Sogar von Frettchenbesitzern wird der Lucky-Kitty gerne verwendet weil selbst die als relativ zerstörungswütigen Frettchen den Brunnen nicht zerlegen können.)

9) Wie hoch ist der Stromverbrauch der Lucky-Kitty Pumpe?

Im Lucky-Kitty Katzenbrunnen arbeitet eine Pumpe mit nur 2 Watt Leistung, das Netzteil hat nur ca. 3 Watt, das sind ca. 5 Watt insgesamt. Nach der Formel 5W * 24 Stunden ist das ein Stromverbrauch von 0,12 kW/h am Tag.

Für die Pumpe bedeutet das bei 24 Stunden Dauerbetrieb an 7 Tagen die Woche (also wenn sie ohne jede Unterbrechung Tag & Nacht läuft) bei einem kW/h Srompreis von 0,25€ folgende Stromkosten:

pro Tag: 0,03 €
in der Woche: 0,21 €
in 4 Wochen: 0,84 €

(Diese Berechnung gilt für die ab Mai 2014 eingeführte Pumpe mit Netzteil)

10) Wie laut ist der Lucky-Kitty?

Bei der Konzeption des Lucky-Kitty haben wir von Beginn an auf einen sehr leisen Betrieb hingearbeitet. Die verwendete Pumpe ist zwar etwas teurer, als die in Plastik-Importbrunnen verbauten Billig-Pumpen, dafür aber sehr leise im Betrieb. Durch eine im Computer entwickelte Wellenoberfläche, über die das Wasser abläuft, verhindern wir zudem störende Wasserspritzer und Fließgeräusche des Wassers und das Material Keramik kann keine "Resonanz-Schwingungen" der Pumpenmechanik mehr übertragen - Ergebnis: der wohl leiseste Katzenbrunnen.

11) Der Wasserstrahl ist plötzlich zu stark - woran liegt das?

(Gilt nur für ältere Modelle bis zum Jahr 2012) Der in der Pumpe eingebaute Durchflussbegrenzer, der für optimalen Wasserfluss sorgt, ist beim Reinigen verloren gegangen oder sitzt zu locker unter dem Stutzen und kann sich bewegen. Den Durchflussbegrenzer finden Sie bei den älteren Modellen in Form einer kleinen, gelochten Scheibe, wenn Sie den Stutzen an der Pumpe herausziehen, auf den der Schlauch aufgesteckt wird.

Die "Durchflussbegrenzer" wurden in neueren Modellen durch einen praktischen "Winkelstutzen" ersetzt. Winkelstutzen können Sie einfach direkt über den Shop im Bereich "Ersatzteile" nachbestellen.

12) Die Pumpe fördert kein oder wenig Wasser - was tun?

Bitte prüfen Sie folgende Punkte, dann läuft Ihre Pumpe in wenigen Minuten wieder mit voller Kraft:

  1. Genug Wasser in der Unterschale - 1,5 Liter? -> Pumpe muss ganz unter Wasser sein
  2. Pumpe genau in der Mitte der Unterschale? -> steht die Pumpe zu weit hinten knickt der Schlauch ab
  3. Zeigt der weisse Winkelstutzen der Pumpe Richtung Kabel? -> falls nicht, kann der Schlauch abknicken
  4. Propeller herausgezogen und Öffnung gereinigt/entkalkt?  -> Pumpe genau nach Anleitung reinigen
  5. Wichtig: die Hauptursache für zu wenig Förderleistung: Winkelstutzen an der Pumpe auch abgezogen und innen gereinigt?
  6. Wasserauslassstutzen in der Oberschale innen gereinigt?
  7. Regler an der Frontklappe der an der Pumpe auf "maximum" (+) gestellt?

(zu 1.) Oft liegt das daran, das der kleine Silikon-Schlauch nach dem Zusammenbau einen Knick hat - positionieren Sie einfach die Pumpe noch einmal neu (fast die Mitte der Unterschale ist optimal) und das Wasser kann wieder fließen. Wenn es daran nicht liegt, liegt eine Verschmutzung der Pumpe oder Stutzen vor.

lucky-kitty pumpenreinigung Winkelstutzenlucky-kitty pumpenreinigung Winkelstutzen(zu 3.) Bitte reinigen Sie die Pumpe einmal gründlich wie in der Reinigungsanleitung angegeben und nehmen Sie den kleinen Propeller aus der Lagerbuchse. Reinigen Sie auch die Öffnung unter dem Stutzen, auf den der Schlauch auf die Pumpe gesteckt wird und den Winkelstutzen selber. In 99,9% der Fälle in denen die Pumpe stehen bleibt, hat sich in der Lagerbuchse Schmutz wie z.B. Kalk gesammelt, was zu einem "unrunden" Lauf des magnetgelagerten Rotors führt oder den Rotor blockiert. Wenn die Pumpe brummt obwohl die Propellerlagerung wie oben beschrieben gereinigt wurde, hilft in der Regel ein Hauch Vaseline, mit der der Magnet des Rotors eingefettet werden sollte. Eine umfangreiche Reinigungsanleitung mit Tipps & Tricks finden Sie hier


kalkablagerungen entfernenAchtung! Wird der Rotor durch Kalkablagerungen dauerhaft blockiert (Kalk sieht man nur bei trockener Pumpe!) geht die Pumpe und im besonderes das Netzteil durch Überlastung kaputt - Schäden die durch unsachgemäße Reinigung entstehen, unterliegen nicht der Garantie! Wir empfehlen dringend die Pumpe einmal in der Woche gründlich, wie in der beiliegenden, bebilderten Anleitung beschrieben, zu reinigen, dazu gehört auch den Propeller herauszuziehen und die Öffnung zu reinigen und ggfs. zu entkalken, dann haben Sie und Ihre Katze(n) sehr lange Freude daran.


 

13) Seit Gestern brummt der Katzenbrunnen - woran kann das liegen?

Das wichigste Vorweg: der Lucky-Kitty Katzenbrunnen ist so konzipiert, das Sie ihn fast nicht hören können - brummt er vernehmlich, dann stimmt etwas nicht.

Wenn Sie die Pumpe nach dem Saubermachen einschaltenhören Sie zunächst immer für einige Minuten ein Geräusch, das von winzigen Luftbläschen verursacht wird, die noch in der Pumpe sind - nach einigen Minuten wird die Pumpe dann ganz leise. Falls nicht, überprüfen Sie die Pumpe doch einmal indem Sie sie in Ihre Spüle setzen und ein bisschen Wasser einlaufen lassen - brummt die Pumpe dabei nicht, kann es nur an einem der folgenden Punkte liegen: Bitte prüfen Sie erst einmal ob die Pumpe noch fest sitzt - meist liegt es daran, das die Pumpenfüßchen sich vom Boden gelöst haben und das Gehäuse direkt an die Keramik stößt. Einfach die Gummifüßchen der Pumpe wieder fest andrücken - ggfs. für bessere Haftung Füßchen und Unterschale mit etwas Alkohol abreiben, dann ist der Brunnen wieder leise wie am ersten Tag.

Wenn es daran nicht liegt, sitzt entweder die Oberschale nicht richtig auf der Unterschale - einfach etwas zurechtrücken, dann sollten die Geräusche verschwinden - wenn das nicht hilft, ist mit  großer Wahrscheinlichkeit ist die Lagerstelle des Pumpenrotors verschmutzt.

Bitte reinigen Sie die Pumpe einmal gründlich wie in der Anleitung angegeben und nehmen Sie den kleinen Propeller aus der Lagerbuchse und säubern Sie die Öffnung mit einem Ohrenstäbchen und etwas Essig von Kalk und Schmutz. Reinigen Sie auch die Öffnung unter dem Stutzen, auf den der Schlauch auf die Pumpe gesteckt wird, den Winkelstutzen und den Stutzen über den das Wasser in der Oberschale austritt. In 99% der Fälle in denen Geräusche auftreten, hat sich in der Lagerbuchse Schmutz gesammelt, was zu einem "unrunden" Lauf des magnetgelagerten Rotors führt.

Wir empfehlen die Pumpe einmal in der Woche gründlich, wie in der beiliegenden, bebilderten Anleitung beschrieben zu zerlegen und zu reinigen. Die ideale Pumpenposition ist eine Position fast Mittig in der Unterschale. Eine Reinigungsanleitung als PDF können Sie auch hier noch einmal auf Ihren Rechner runterladen. Eine umfangreiche schriftliche Reinigungsanleitung mit Tipps & Tricks finden Sie hier

14) Bekomme ich auch Ersatzteile bei Ihnen?

Selbstverständlich bekommen Sie auch langfristig Ersatzteile bei uns, wie z.B. Schläuche, Stutzen oder Pumpen - sollte denn wirklich einmal etwas verschlissen oder verloren gegangen sein. Ein Schlauch-Set mit drei Ersatzschläuchen und einer kleinen Schlauchbürste kann hier im Shop ebenso bestellt werden wie eine Ersatzpumpe. Bei Bedarf an einer Ersatzschale (Ober- oder Unterschale), die wir auch einzeln als Ersatzteil nachliefern oder anderen Ersatzteilen, bestellen Sie bitte einfach direkt über den Shop im Bereich "Ersatzteile".

15) Liefern Sie auch in die Schweiz?

Nach Absprache liefern wir auch in die Schweiz. Sendungen in die Schweiz versenden wir Mehrwertsteuerfrei. Für den sehr  teuren Versand berechnen wir lediglich eine Versandkostenpauchale von 19,90 EUR - es können aber zusätzlich Einfuhrzoll und Gebühren von DHL für die Zollanmeldung entstehen - wir haben keinen Einfluss auf diese Gebühren und können die Höhe auch nicht vorhersagen. Wenn Sie nähere Informationen darüber wünschen, setzen Sie sich am besten mit Ihrem örtlichen Zollamt in Verbindung. Bitte beachten Sie, dass Sie als Importeur die jeweiligen Landesvorschriften einzuhalten haben.
 

16) Was passiert mit den zurückgegebenen Trinkbrunnen?

Wir bekommen nur selten Lucky-Kitty Trinkbrunnen zurück gesendet die von Katzen nicht angenommen wurden. Die zurückgegebenen und benutzen Katzenbrunnen gehen aus hygienischen Gründen nicht wieder in den Verkauf (können deshalb leider auch nicht preiswerter wieder abgegeben werden). Die Sicherheit und Gesundheit der Fellnasen hat bei uns absoluten Vorrang.
 

17) Wie fülle ich Wasser nach?

Das wird beim Lucky-Kitty ohne das Abnehmen von irgendwelchen Tanks oder Plastikbehältnissen oder gar dem Auseinanderbauen gemacht - Wasser wird einfach in die Unterschale, oder im laufenden Betrieb von oben, nachgeschüttet - fertig - einfacher und schneller geht's nicht! :-) Wir empfehlen den Lucky-Kitty grundsätzlich erst am Aufstellort aufzufüllen - den vollen Brunnen herumtragen, ohne dass es überschwappt, schaffen wohl nur die geschicktesten Jongleure.
 

18) Meine Katze trinkt nicht aus dem Lucky-Kitty - was tun?

Alle Katzen lieben fließendes Wasser - das haben Sie schon in den Genen - erfahrungsgemäß trinken die meisten Katzen schon in den ersten Tagen am Lucky-Kitty - und meist deutlich mehr als vorher. Da Katzen aber auch "Neophobiker" sind - also erst einmal skeptisch allem Neuen gegenüber eingestellt sind - gibt es auch einige besonders ängstliche oder alte Katzen, die mehrere Tage brauchen, um vom Lucky-Kitty zu trinken. Lassen Sie Ihrer Katze ein bisschen Zeit zur Gewöhnung - Katzen sind oft sehr eigen, was Veränderungen in Ihrer vertrauten Umgebung angeht. Einige Katzen gehen sofort an den Lucky-Kitty - die meisten brauchen ein bis vier Tage; einige wenige, besonders scheue oder alte Katzen, brauchen auch schon mal eine Woche oder länger, bis sie gelernt haben dem neuen Trinkbrunnen "zu vertrauen".

  1. Stellen Sie den Lucky-Kitty immer weit weg von der Futterstelle (mind. 2 Meter) auf, denn Katzen trinken nie da, wo Sie fressen
  2. ...das gilt natürlich auch für das Katzenklo 
  3. setzen Sie Ihre Katze nicht unter Druck indem Sie sie z.B. immer wieder vor den Brunnen setzen
  4. lassen sie den Trinkbrunnen unbedingt auch Nachts laufen, da die meisten Katzen (als ursprüngliche Wüstentiere) gerade Nachts trinken und kontrollieren Sie das Katzenklo nach erhöhtem Urinabsatz, denn oft trinken Katzen auch "heimlich".
  5. füllen Sie den Lucky-Kitty ordentlich auf, der Wasserstand sollte so hoch sein, das immer eine von aussen sichtbare "kleine Pfütze" mit Wasser in der Oberschale steht.
  6. Gerade zu Beginn ist es auch wichtig den Katzenbrunnen besonders sauber zu halten und etwa alle drei Tage gründlich zu reinigen.
  7. enthält ihr Leitungswasser Chlor (Auskunft geben die Stadtwerke) geben sie es nicht ihrer Katze - Katzen können Chlor schon in geringen Konzentrationen riechen und trinken dieses Wasser dann nicht - geben Sie Ihrer Katze in diesem Fall stilles Wasser vom Discounter oder kochen Sie das Wasser vorher ab. 
  8. Einige Kunden berichten auch das Ihre Katze erst aus dem Lucky-Kitty getrunken hat, wenn Sie zum Anfang einen kleinen Schuss Milch, ungesalzene Hühnerbrühe, Thunfischwasser oder Mineralwasser in das Wasser gegeben haben - aber da ist sicher jede Katze anders.
  9. Bisher aufgestellte Näpfe sollten (kontrolliert) weggestellt werden und sollten Sie den Wasserhahn für Ihre Katze aufgedreht haben, machen Sie das jetzt bitte nicht mehr - Sie helfen Ihrer Katze damit sich schneller an die neue Trinkstelle zu gewöhnen. 
  10. Geduld, Geduld, Geduld. Manche Katzen - vor allem scheue oder ältere Katzen, die seit vielen Jahren aus einem Napf trinken - brauchen einfach ihre Zeit um sich an eine neue Trinkgelegenheit zu gewöhnen.

Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, wird Ihre Katze den Lucky-Kitty vermutlich schon nach kurzer Zeit nicht mehr her geben wollen.

Hier das Ergebnis einer kleinen Umfrage die wir auf Facebook den über 23.000 Fans des Lucky-Kitty gestellt haben:
"Wie lange hat es gedauert bis Ihre Katze aus dem Lucky-Kitty getrunken hat?"


 

19) Kann meine Katze auch aus dem Lucky-Kitty trinken wenn die Pumpe ausgeschaltet ist?

Ja, auch wenn die Pumpe nicht angeschaltet ist, kann Ihre Katze aus dem unteren Bereich des Brunnens, in dem das Wasser dauerhaft steht, problemlos trinken - bitte den Wasserstand regelmässig prüfen, damit dieser schön hoch ist. Wir raten allerdings dazu den Brunnen auch Nachts laufen zu lassen, da Katzen, als Abkömmlinge der Wüstenkatzen, gerade Nachts besonders gerne trinken.

20) Wo ist die optimale Position der Pumpe in der Unterschale?

Positionieren Sie die Pumpe bitte nicht zu weit hinten in der Unterschale, da der Silikonschlauch sonst leicht knickt und den Wasserfluss behindern kann. Genau im Zentrum (Mitte/Mitte) oder sogar etwas weiter nach vorne in der Unterschale ist die optimale Position für die Pumpe, sonst kann der Schlauch abknicken und es fließt zu wenig Wasser.

 


 

21) Die Fördermenge der Pumpe lässt sich nicht sehr stark verändern - woran liegt das?

Wir haben mit dem Winkelstutzen der Pumpe eine Verengung eingebaut, der automatisch immer für optimalen Wasserdruck sorgt. Die Pumpe fördert damit automatisch genau die Menge Wasser, die für einen perfekten Betrieb des Trinkbrunnens erforderlich ist. Die manuelle Mengeneinstellung an der Pumpe ist damit auf ein Minimum reduziert, damit die Pumpe ohne langwierige Einstellung direkt perfekt voreingestellt ist. Stecker rein - fertig!
 

22) Der Brunnen/die Pumpe ist innen "Schleimig" - was ist das?

Was Sie in Ihrem Trinkbrunnen haben, bezeichnet man als "Biofilm". Biofilme sind harmlose Ansammlungen von Mikroorganismen. Biofilme sind überall da wo Wasser ist, oder wo es feucht ist - z.B. auf der Zunge Ihrer Katze und in den Wasserleitungen unserer Häuser. Nimmt der Biofilm überhand fühlt man ihn als glitschige Oberfläche. Eine ordentliche Reinigung mit haushaltsüblichen Reinigern und anschließendem Durchspülen mit Essigwasser verhindert den Biofilm mittelfristig - gegen den Biofilm der immer wieder aus Ihren Wasserleitungen oder von den Schleimhäuten der Katze ins Wasser kommt, können Sie nichts machen. Wenn Sie stark mit Biofilm belastete Rohre im Haus haben (oft bei alten Rohren oder Plastikrohren der Fa, nutzen Sie stilles Mineralwasser zum Betrieb des Lucky-Kitty. Wenn Sie das Thema weitergehend interessiert, googeln Sie einmal "Biofilm".

23) Was ist wenn meine Katze den Lucky-Kitty absolut nicht benutzen möchte?

Katzen lieben fließendes Wasser - das haben Sie schon in den Genen - erfahrungsgemäß trinken viele Katzen schon am ersten Tag vom Lucky-Kitty Katzenbrunnen - und meist deutlich mehr als vorher. Da Katzen aber auch "Neophobiker" sind (Googeln Sie einmal "Neophobie" wenn Sie das Thema interessiert) - also erst einmal Angst vor allem Neuen haben - gibt es auch einige besonders ängstliche oder sehr alte Katzen, die mehrere Tage oder auch zwei/drei Wochen brauchen, um vom Lucky-Kitty zu trinken. Haben Sie sich einmal an das Neue gewöhnt, möchten sie den Lucky-Kitty Katzenbrunnen in der Regel nicht mehr her geben. Nur etwa eine von 1.000 Katzen geht auch nach 14 Tagen noch nicht an den Katzenbrunnen - Vorausgesetzt der Standort und die Hygiene stimmen.

Damit für Sie auch dieses geringe Restrisiko ausgeschlossen ist, geben wir eine "Akzeptanz-Garantie"*: wir nehmen jeden über unseren Shop gekauften Lucky-Kitty Katzenbrunnen auch gebraucht nach 14 Tagen zurück - obwohl Katzenbrunnen normalerweise auf Basis der Hygieneverordnung für Tierzubehör von der Rückgabe ausgeschlossen sind - und erstatten Ihnen die Kosten des Trinkbrunnens in voller Höhe. Wenn Sie den Lucky-Kitty Katzenbrunnen auf Basis der Akzeptanz-Garantie retournieren möchten, geben Sie uns vorher bitte kurz Bescheid. Wir erstatten sofort nach Eingang des Lucky-Kitty Katzenbrunnens sofort - aber wie gesagt das kommt nur selten vor - meist lieben die kleinen Fellpopos den Lucky-Kitty Katzenbrunnen und möchten ihn nie mehr hergeben!  
*Die "Akzeptanz Garantie" ist eine Hersteller-Garantie die nur für Endverbraucher aus Deutschland und Österreich besteht, die hier auf unserer Herstellerseite Lucky-Kitty.com bestellt haben, die Kosten der Hinsendung tragen wir auch bei einer Retoure, die Kosten der Rücksendung trägt der Kunde.

 

 

24) Ich habe meinen Lucky-Kitty Katzenbrunnen nicht direkt bei Lucky-Kitty gekauft - wer ist mein Ansprechpartner?

Verantwortlich für seine Kunden und den Kundensupport ist immer der Händler, bei dem Sie das Produkt bestellt haben, denn nur er hat Ihre relevanten Kundendaten und kennt z.B. die Garantiezeiten Ihres Vetrages. Wenn Sie zum Beispiel ein Ersatzteil in der Garantiezeit benötigen, wenden Sie sich bitte immer an den Händler, bei dem Sie den Artikel gekauft haben. Als Hersteller können wir keine Garantieleistungen für nicht bei uns erworbene Artikel übernehmen, noch nehmen wir für diese Artikel Retouren oder Widerrufe an; allerdings beantworten wir natürlich gerne Ihre Fragen zu den Produkten, wenn es z.B. um die Handhabung oder Reinigung geht. Haben Sie Probleme mit dem Kundendienst Ihres Händlers, geben Sie uns gerne Bescheid und wir sprechen mit dem Händler.