Ausgezeichnet.org

Ihr Warenkorb ist noch leer!

switch to english language

10 Tipps wie Ihre Katze garantiert mehr trinkt.

"Meine Katze trinkt zu wenig - was kann ich tun, damit meine Katze mehr trinkt?"

Katze trinkt am wasserhahn

Katzen haben - im Gegensatz zu Menschen oder z.B. Hunden - kein ausgeprägtes Durstgefühl, da sie sich in der freien Natur weitgehend "automatisch" über das Blut ihrer Beutetiere mit Flüssigkeit versorgen. Dosenfutter oder Fleisch vom Metzger enthält aber kein Blut - Trockenfutter nicht mal Feuchtigkeit. 

Wenn Katzen "Durst" empfinden und z.B. am Wasserhahn betteln, dann sind sie in der Regel schon viel zu stark ausgetrocknet! Wassermangel kann langfristig Erkrankungen der ableitenden Harnwege und Nieren wie z.B. Harngriess, Harnsteine oder chronische Nierenisuffizienz (CNI) verursachen. Es ist deshalb sehr wichtig Katzen zum Trinken anzuregen, besonders im Sommer! Hier sind zehn Tipps wie es gelingt, dass Katzen genug trinken:
 

  1. Mehrere kleine Feuchtfuttermahlzeiten über den Tag verteilt geben (3-5), dabei das Futter zusätzlich mit zwei bis drei Esslöffeln Wasser "anreichern". (Kann man mit der Zeit sogar noch steigern)
     
  2. Einen Katzentrinkbrunnen aufstellen – fließendes Wasser animiert Katzen ganz automatisch mehr zu trinken – weshalb das so ist haben wir hier erklärt.
     
  3. Das Trinkwasser mit etwas Hühnerbrühe (salzfrei), Thunfischwasser oder einem Teelöffel fettarmer Milch "aromatisieren".
     
  4. Einen Eiswürfel zum Futter oder Wasser geben. Man kann einen gigantischen Eiswürfel auch selber machen, indem man einen mit Wasser gedüllten Luftballon einfriert - es funktioniert aber auch sehr gut mit den normalen Eiswürfeln. Katzen lecken sehr gerne und ausdauernd an Eiswürfeln und nehmen dabei viel Wasser auf.
     
  5. Trockenfutter wenn möglich generell vermeiden, zumindest aber vorher mit einer Sprühflasche anfeuchten.
    Trockenfutter entzieht dem Katzenkörper sogar zusätzlich Wasser das zur Verdauung benötigt wird.
     
  6. Mehrere Trinkmöglichkeiten in der Wohnung verteilen.
     
  7. Das Wasser mehrmals am Tag austauschen, damit es immer schön frisch ist.
     
  8. Katzen trinken sehr ungerne da wo Sie fressen, deshalb Wasser immer möglichst weit weg vom Futter platzieren.
    Das gilt natürlich auch für das Katzenklo!  
     
  9. Kein gechlortes Leitungswasser geben – in Städten mit gechlortem Wasser besser stilles Wasser vom Discounter oder
    Regenwasser verwenden oder das Leitungswasser zwei Stunden stehen lassen, damit sich der Chlor an der Luft abbaut.
     
  10. Immer einen Wasserhahn tropfen lassen, damit Katzen rund um die Uhr trinken können (Achtung!! - teurer als man denkt - hier kommen schnell ein paar hundert EURO Wasserkosten zusammen)
     

cat drinking lucky-kitty


Bitte gestatte uns hier etwas Werbung in eigener Sache, da wir fest davon überzeugt sind,
dass ein Katzenbrunnen Katzen zum Trinken animiert und langfristig gut für deren Gesundheit ist:

... hier klicken um Dir den Lucky-Kitty Katzenbrunnen anzusehen...
(...gucken kost nix ;-)